Till Brönner Quintet

An Evening with Till Brönner20.15 | Stadtcasino Basel, MusiksaalCHF 88.— | 70.— | 52.— | 34.—FESTIVAL21 | Apr | 2015TICKETS
Till Broenner
Till Broenner
Till Broenner
Till Broenner

Till Brönner (tp., flgh)

Jasper Soffers (piano)

Magnus Lindgren (saxes)

Christian von Kaphengst (bass)

David Haynes (drums)

Till Brönner – Vierfacher Echo-Gewinner, Grammy Nominationen, über 1.5 Millionen verkaufte Tonträger, Hochschulprofessor, TV-Star, erfolgreichster Jazzer Deutschlands aller Zeiten und weltweit anerkannter Trompeter und Arrangeur. Für Jazzpuristen schon sehr verdächtig und nicht geheuer! Wer sich vor diesem Hintergrund die Karriere Till Brönners genauer ansieht, erkennt zwei Dinge: Erstens lässt er sich nicht auf das Genre Jazz reduzieren und zweitens sind Qualität und Perfektion für ihn oberste Prämisse. Brönner kümmerte sich nie um Etiketten und Stilgrenzen. Er setzte sich über alle Barrieren hinweg und war immer wieder für eine Überraschung gut. Brönner, seine Vorbilder sind unverkennbar Chet Baker und Miles Davis, arbeitete mit unzähligen Legenden zusammen: Dave Brubeck, Monty Alexander, Natalie Cole, Annie Lennox, Michael Franks, Sérgio Mendez, Carla Bruni, Mark Murphy oder auch Hildegard Knef. Ein Konzert von Brönner ist deshalb immer auch ein Destillat seiner vielfältigen Erfahrungen, Brönner widmete sich auf seiner 2011er-Tour seinem Herzensthema: der Zeitlosigkeit! Der heute 44-jährige Till Brönner hat im Herbst 2014 ein Filmmusik-Album herausgegeben, das hervorragend besetzt und in Los Angeles produziert worden ist. Der Trompeter und Sänger konzentrierte sich in seiner neuen Produktion auf berühmte und legendäre Filmmusiktitel und arrangierte diese gekonnt und eigenständig. Smooth-Jazz vom Feinsten, eine Hommage an grosse Filmmusik, wie «Cinema Paradiso», «Il Postino», «Stand by me», «the Godfather Song» und viele andere. Brönners Live-Konzerte sind stets dynamisch, überraschungsreich und virtuos. Seine exquisite Band sorgt im «Hintergrund» für die nötige Qualität und den Drive und Groove.


CD-Tipps:
At the End of the Day, Universal, 2010 / The Movie Album, Universal, 2014

 
Nightsponsor: