Stanley Clarke Band «UP»

The Bass-Giant20.15 | Stadtcasino Basel, MusiksaalCHF 88.— | 70.— | 52.— | 34.—FESTIVAL20 | Apr | 2015TICKETS
Stanley Clarke
Stanley Clarke
Stanley Clarke
Stanley Clarke

Stanley Clarke (bass, e-bass)

Beha Gochiashvili (piano)

Cameron Graves (keyboards)

Michael Mitchell (drums)

Nightsponsor:

Stanley Clarke, die lebende Legende der Fusion Music, des US-Jazz‘ der letzten 40 Jahre, steht für vieles, was den Jazz-Rock der letzten 45 Jahre berühmt gemacht hat: die Emanzipation des Bassspiels, die Virtuosität auch auf dem E-Bass, die Verschmelzung von Pop und Jazz, Latinmusic und Jazz und die Parallelität von Kontrabass und E-Bass. Der 4-fache Grammy-Sieger Clarke steht derzeit wieder im Rampenlicht, hat er doch die Grammy-Nomination für sein neues Album «Up» erhalten und leitet er eines der besten Klaviertrios zusammen mit Hiromi und Lenny White. Im Jahre 1971 kam der 20-Jährige Clarke aus Philadelphia erstmals nach New York und wurde gleich Mitglied der Bands von Art Blakey, Stan Getz, Horace Silver, Joe Henderson und Gil Evans. Clarke stand zu diesem Zeitpunkt vollkommen unter dem Einfluss von Charles Mingus, was man auch auf der neuen CD «UP» wieder realisiert, widmet er doch Mingus ein paar Solo-Nummern. Clarke wollte zu dieser Zeit in die Klassik, Mitglied eines Sinfonieorchesters werden. Chick Corea änderte seine Meinung und Zielsetzung und gründete mit ihm wenig später die epochemachende Band «Return to Forever». Weltruhm und sagenhafte Erfolge waren die Folge. Clarke konzentrierte sich später aufs Filmproduzieren und die Filmmusik, hatte auch dort mit Michael Jackson, Tina Turner und «Boyz n the Hood» viel Erfolg und erntete einige Emmys! Welttourneen mit Larry Carlton, Al Di Meola, Jeff Beck, Keith Richards, Jean Luc Ponty, McCoy Tyner, Chaka Khan, George Duke, Chick Corea, Béla Fleck und Marcus Miller waren in den letzten 20 Jahren an der Tagesordnung. Stanley Clarke mit seinem neuen Quartet UP bietet Jazz vom Feinsten auf dem Kontrabass und US Funk der Spitzenklasse auf dem E-Bass. Ein Konzertabend voller Virtuosität und Groove!


CD-Tipps:
Stanley Clarke: UP, Heads up, 2014 / Clarke/Hiromi/White Trio: Jazz in the Garden, Heads up, 2012