Avishai Cohen & Trio

Orient meets Jazz20.30 UHR | Kaserne BaselCHF 73.— | 49.— CHF 90.— | 58.— (BEIDE KONZERTE VOM 4.5.)FESTIVAL04 | Mai | 2014TICKETSKombiticket
Avishai Cohen
Avishai Cohen

Avishai Cohen (bass, Vocals)Ofri Nehemya (drums, perc.)Daniel Dor (piano, keyb.)


Für viele ist er einer der Besten, für viele einer der aussergewöhnlichsten Bassisten der aktuellen Szene:  Avishai Cohen aus Tel Aviv! Ständig auf der Suche nach neuen musikalischen Synthesen, ständig wandelbar, sich erneuernd, grenzüberschreitend, innovativ. Cohen zählt sich selbst nicht zu einer bestimmten Szene, sieht sich als Mittler zwischen Ost und West, zwischen Orient und Okzident. 1970 in einem Kibbuz im Norden Israels geboren, wächst er am Stadtrand von Jerusalem auf und lernt Klavier und Kontrabass, liebt Musik von Bach bis Led Zeppelin und ist stark beeinflusst von Jaco Pastorius. Als junger Musiker wandert er nach New York aus und wird dort von Chick Corea entdeckt, mit dem er jahrelang Trio-Musik macht. Er spielte ab 1996 mit fast allen Grössen des US-Jazz, so mit Josh Redman, Wynton Marsalis, Herbie Hancock, Kurt Rosenwinkel, Bobby Mc Ferrin, Roy Hargrove u.v.a. Vor ca. 10 Jahren zog er sich nach Israel zurück, um sich eigenen Projekten und dem eigenen Kompositionsideal zu widmen. Avishai Cohen gelang der Spagat zwischen hebräischer Tradition, jüdischer Folklore und dem modernen Jazz, er schuf eine sehr eigenständige Mischung aus Orient, Latinmusic, Jazz und europäischer Klassik. Cohen arbeitet heute als Orchestermusiker, hat sein Strings-Projekt und das aktuelle Trio-Projekt, mit dem er erstmals in Basel auftreten wird. Dank seiner letzten erfolgreichen CDs ist er mittlerweile ein Super-Star aus Israel, sein Trio zählt zur Spitzenklasse, wahrlich ein weiteres Beispiel für «Best Piano Trios in Jazz»!

 

CD Tipps zum Konzert:
Almah – Nov. 2013
Duende – 2011
Seven Seas – 2009



Night Sponsors